Würzburg am Main

Würzburg, Foto: Harald Bock - pixelio.de

Geografische Lage

Würzburg liegt zu beiden Seiten des Mains im mittleren Maintal (Maindreieck). Die Stadt wird überragt von der Festung auf dem Marienberg auf der westlichen Höhe einer Muschelkalkplatte, in die sich der Main eingesenkt hat und hat ca. 133.200 Einwohner (Juni 2005).

Altstadt in Würzburg, Foto: Bernadette Schilder / pixelio.de

Kultur- und Sehenswürdigkeiten

Die weithin sichtbaren Türme von Dom, Marienkapelle, Neumünster und Käppele prägen im Einklang mit der Alten Mainbrücke und der Festung Marienberg das Bild der Stadt. Die Marienfeste ist auch gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt.

überall haben weltberühmte Künstler wie Tilman Riemenschneider, Balthasar Neumann und G

Alte Mainbrücke in Würzburg im Hintergrund die Festung Marienberg

iovanni Battista Tiepolo mit ihren Werken Zeichen gesetzt.

Glanzpunkt ist die Fü

rstbischöfliche Residenz, das „Schloss über allen Schlössern“. Der geniale Baumeister des Barock, Balthasar Neumann, schuf im 18. Jahrhundert dieses herausragende Bauwerk, das sich in die Liste des UNESCO-Welterbes einreiht.

Es gibt mehrere Theater und Kabaretts sowie Museen und Galerien, wie z.B. das Museum am Dom (u.a. mit Tilman Riemenschneider), Domschatz, Fürstenbaumuseum, Mainfränkisches Museum, Röntgen-Gedächtnisstätte usw.

Man kann den Botanischen Garten der Universität besichtigen, den Aussichtstum Frankenwarte, die Volkssternwarte Würzburg oder eine der regelmäßigen Veranstaltungen besuchen.

Als Studentenstadt besitzt Würzburg ein aktives und vielfältiges Nachtleben mit einer Vielzahl von Diskotheken, Clubs, Bars, Kneipen und anderen gastronomischen Betrieben.

Weit über den fränkischen Raum hinaus bekannt ist in Würzburg die Diskothek Airport, eine der ältesten Großraumdiskotheken Deutschlands, die im Oktober 1983 eröffnet wurde. Beliebte Bars und Lounges sind unter anderem der „Zauberberg“, der „Nachtwächter“, das „Chase“, das „Studio“, und das „Markt7“. Stadtbekannte Kneipenstrassen mit zum Teil jahrzehntelanger Tradition: Juliuspromenade mit netten Cafes, die zum Draussensitzen einladen, Semmelstrasse, Karmelitenstrasse, das Carrée Münzstrasse, Neubaustrasse, Sanderstrasse.

Lokale Spezialitäten

Romantischer Innenhof – Weinhaus Zum Stachel, Foto: H. E. Balling / pixelio.de

Würzburg ist das Zentrum des Frankenweins; auf dem Stadtgebiet befinden sich die bekannteste Frankenweinlage Würzburger Stein und die drei großen, traditionsreichen Weingüter mit jeweils saalartigen Weinstuben: die Hofkellereien (staatlich, früher fürsteigen), das Juliusspital (kirchlich) und das Bürgerspital (bürgerlich).

Eine weitere Besonderheit der Würzburger Trinkkultur sind die Bäcken, Weinstuben, in denen man mitgebrachtes Essen verzehren darf.

Außerdem hat Würzburg seit den 80er Jahren eine eigene Würzburger Bratwurst.

Weitere Infos zu Würzburg erhalten Sie hier